Zentrum für körpergerechte Matratzen-Anpassung in Osnabrück

Körpergerechte Matratzen-Anpassung jetzt neu in Osnabrück

Optimal schlafen: Astrid und Frank Petsch in ihrem neuen Geschäft an der Martinistraße. Die Schlafberaterin war vor einigen Tagen im Fernsehmagazin „Stern-TV“ als Matratzen-Expertin gefragt.

Osnabrück. „Schlaf-Optimal“ heißt das Zentrum für körpergerechte Matratzen-Anpassung, das Astrid Petsch an der Martinistraße 67a neu eröffnet hat. Es ist die erste Filiale in Osnabrück, der Hauptsitz des Geschäfts ist in Stemwede. In persönlichen Beratungsgesprächen und auf Basis von Messungen passen die Inhaberin und ihr Mann Frank die Matratzen genau an den Körper der Kunden an.

Weiterlesen

Stern-TV, 25.03.: Matratzen im Test

Schlafberaterin Astrid Petsch für Stern-TV in deutschen Schlafzimmern unterwegs:

Wie gesund schlafen die Deutschen? Welche Bedingungen muss die optimale Matratze erfüllen? Am 25.03.2015 – also heute Abend – ab 22.15 Uhr erklärt sie live bei Stern-TV, worauf es bei der richtigen Matratze ankommt und räumt mit den größten menschlichen Irrtümern der abendländischen Schlafkultur auf. Weiterlesen

Fördert Ihr Schlafzimmer den gesunden Schlaf?

Ob wir uns gesund, erholt und vital fühlen, hängt wesentlich mit unserem Schlaf zusammen. Dabei spielen das Schlafzimmer, das Bett, sein Inhalt und Dunkelheit eine entscheidende Rolle. Dr. med. h.c. Günther W. Amann-Jennson weiß als renommierter Schlafpsychologe, wie eine günstige Schlafumgebung den Schlaf optimieren kann und worauf man achten sollte.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse

Heute bei RTL: Wie finde ich die perfekte Matratze

Heute, am 11. April ab 13 Uhr bei RTL PUNKT 12:

Die Schlafexptertin Astrid Petsch vom Kompetenz-Zentrum Gesunder Schlafplatz in Stemwede begleitet Redakteur Martin Drohsel in private Schlafzimmer und beurteilt die Qualität von Matratzen, Kissen und Lattenrosten. Sie gibt wichtige Tipps, worauf man beim Kauf einer neuen Matratze achten sollte und wie man seine perfekt auf den Körper abestimmte Matratze findet.

Beitrag verpasst?

Eine Wiederholung gibt es eventuell nochmals morgen früh bei RTL Punkt 6.

BUND warnt vor Elektrosmog durch Behördenfunk TETRA und LTE-Netze – Ausbaustopp gefordert

Wegen des von den Bundesländern geplanten weiteren Ausbaus des Behördenfunks TETRA und der Mobilfunknetze mit dem Internetstandard LTE hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vor einer weiteren Zunahme des Elektrosmogs gewarnt.

Den ausführlichen Pressetext vom 29.10.2012 finden Sie hier.

 

Weiterführende Informationen dazu finden Sie auch auf der Webseite des Bundesamtes für Strahlenschutz >>

Veröffentlicht unter Presse

Schlafmangel macht krank

Schlafstörungen, ein unruhiger Schlaf sowie eine zu kurze Schlafdauer bringen ein mehrfach erhöhtes Risiko für Erkältungskrankheiten mit sich.

Dies hat eine Studie an der Carnegie-Mellon-Universität in Pittsburgh gezeigt, an der insgesamt 153 gesunde Personen im Alter von 21 bis 55 Jahren teilgenommen hatten.

Die Probanden waren gezielt mit Viren angesteckt worden. Dann wurde beobachtet, ob sich eine Erkältung entwickelte oder ob das Immunsystem des Körpers die Viren erfolgreich bekämpfen konnte.

Parallel dazu wurde die Dauer und Intensität des Schlafs aufgezeichnet.
Das Ergebnis: Sowohl die Schlafdauer als auch die Schlafintensität beeinflussten das Erkältungsrisiko. Teilnehmer mit einer durchschnittlichen Schlafzeit von weniger als sieben Stunden waren dreimal so oft erkältet wie Vergleichspersonen mit acht und mehr Stunden Schlaf.

© Gesundheit aktuell Feb. 2009

Veröffentlicht unter Presse

Besser lernen im Tiefschlaf

Das Gedächtnis und die Lernfähigkeit werden nicht nur durch Schlafmangel beeinträchtigt, sondern auch, wenn die Tiefschlafphase zu kurz ist oder fehlt. Dann verfestigt sich zuvor Gelerntes viel schlechter als bei normalen Schlafphasen.

Das haben Wissenschafter vom Institut für Neurowissenschaften in Amsterdam gezeigt. Verantwortlich für die deutlich verschlechterte Merkleistung ist der Hippocampus. Diese Hirnregion ist für die Gedächtniskonsolidierung zuständig, also das Überführen von Informationen aus dem Kurz- ins Langzeitgedächtnis.

Für ihre Studie ließen die Wissenschaftler Testpersonen vor dem Zubettgehen Bilder von Häusern oder Landschaften ansehen. Bei der Hälfte der Probanden wurde der Tiefschlaf immer wieder durch einen Piepston gestört. Am nächsten Tag sollten die Bilder wieder erkannt werden. Obwohl beide Gruppen gleich lang geschlafen hatten, war die Merkleistung bei gestörtem Tiefschlaf deutlich schlechter.

© Gesundheit aktuell  2009

Veröffentlicht unter Presse

WDR dreht über die geplante Aufstockung der Hochspannungsleitung in Dielingen

Heute war ein Team vom WDR in Stemwede-Dielingen, um über die geplante Aufstockung der dort verlaufenden Hochspannungsleitung durch die Firma Amprion einen Beitrag zu drehen.

Die Messung, die ich bei der Familie Schmedt im Schlafzimmer des Sohnes durchgeführt habe, ergab schon jetzt alamierende Werte, deutlich über den baubiologischen Richtwerten.

Wie sich die Bürgerinitiative vor Ort gegen die Aufstockung wehrt und wie die Familie Schmedt mit den gesundheitsbelastenden Messwerten umgeht, wird morgen, am 02. Februar 2012 im WDR bei der Aktuellen Stunde ab 18.50 Uhr gesendet.

Veröffentlicht unter Presse

Studie: Enge Wicklung lässt Babys besser schlafen

Ist „pucken“ wirklich die Lösung von Schreikindern? Meine Tipps für Schrei-Babys:

Kein Babyfon im Kinderzimmer, kein strahlendes DECT-Telefon in der Wohnung, Babybettchen von der Wand abziehen, damit es nicht in der Nähe von Stromleitungen steht oder am besten gleich die Leitungen nachts stromlos machen. – Wir helfen gern!

Berliner Umschau: Pressetext zur Studie

Veröffentlicht unter Presse