Matratzenreinigung – Hygiene und mehr

Matratzenreinigung – eine Frage der Hygiene. Auch wenn das Schlafzimmer sauber ist, lauert manches in der Matratze, was dort nichts zu suchen hat. Die Matratze ist unbestritten der schmutzigste Gegenstand, mit dem wir ein Drittel unseres Lebens intensiv Kontakt haben. Für einen erholsamen und gesunden Schlaf spielt die Hygiene eine enorm wichtige Rolle.

 

Matratzenhygiene – notwendiger denn je

Heute fertigen viele Hersteller eine hohe Matratzenqualität und können dadurch eine lange Lebensdauer garantieren. Dementsprechend lang ist auch der Gebrauch der Matratzen. Sie werden heute kaum noch gelüftet, sind zu schwer, unhandlich oder es fehlt für die Pflege der Matratzen die Zeit.

Das gleichmäßige Raumklima in Bezug auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit macht die Matratze zu einem idealen Biotop für Hausstaubmilben, Bakterien, Viren und Pilzsporen.  So liegen Mann, Frau und Kind, viele Jahre auf einer Matratze, die extrem schmutzig und dadurch gesundheitsgefährdend ist. Besonders die allergieauslösenden Exkremente der Milben verursachen Juckreiz und Reizungen der Atemwege und können uns um den wohlverdienten Schlaf bringen. Vor diesen Mikropartikel kann auch das dichteste Laken nicht schützen. So wenig wie ein Fischernetz vor Sand.

MatratzenreinigungMilbe_schwarz_weiss_Zeichnung_-_unsht5

Längere Haltbarkeit durch regelmäßige Matratzenreinigung

Die Entfernung von Milbenkot, Hautschuppen, Staub und Schimmelsporen aus unserer Matratze durch professionelle Matratzenreinigung verschafft uns wieder ein Gefühl von Frische und Sauberkeit. Regelmäßige Matratzenreinigung ist allerdings nicht nur eine Frage der Hygiene, sondern sie  verlängert auch die Haltbarkeit und damit die Liegedauer der Matratze.

Der Schmutz, zusammengesetzt aus Hautschuppen, Schweiß, Mikroorganismen, Milbenkot etc., reibt an den Materialien in der Matratze und führt zu einer vorschnellen Alterung und zum vorzeitigen Verlust der Stützwirkung. Die Matratze ist „durchgelegen“. Der Zeitpunkt, an dem die Matratze nicht mehr ausreichend stützt, kann mit einer regelmäßig durchgeführten Matratzenreinigung – mindestens 1x jährlich – hinausgezögert werden.

Matratzenreinigung – so wirds gemacht

Zum Einsatz kommt das weltweit anerkannte und zertifizierte POTEMA®-Matratzenreinigungsverfahren. Dieses zeichnet sich durch seine einfache und schnelle Durchführung aus. Mit hochfrequenten Schwingungen wird der Schmutz in der Matratze gelöst, pulverisiert und mit einem starken Sog aus der Matratze entfernt. Zusätzlich wird die Oberfläche der Matratze mit UVC-Strahlung desinfiziert.

Sind Sie an der Reinigung Ihrer Matratzen interessiert? Dann nehmen Sie hier mit uns Kontakt auf.

Unseren speziellen Hotelservice finden Sie hier!

Ein Gedanke zu “Matratzenreinigung – Hygiene und mehr

  1. Pingback: Matratzenreinigung schützt vor unsichtbarer Gefahr | Sauber und gesundSauber und gesund

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.