Matratzenreinigung schützt vor unsichtbarer Gefahr

Man sieht sie nicht und doch sind sie in jedem Haushalt: Hausstaubmilben. Bei diesen winzigen Tieren handelt es sich nicht einfach nur um harmlose Haushaltsmitbewohner. Hausstaubmilben schlummern in jeder Matratze und bergen Gefahren für Gesundheit, Hygiene und Wohlbefinden. Doch man kann etwas dagegen tun. Eine professionelle Matratzenreinigung schützt zuverlässig.

Achtung: Große Frühjahrsputz-Aktion im Mai!

Jeder vierte Deutsche reagiert allergisch auf Hausstaubmilben. Die winzigen Spinnentierchen sind überall. Sie leben in Teppichen und Polstermöbeln, aber vor allem in der Matratze. Sie bevorzugen Dunkelheit, mögen es gern feucht und warm.

Unter normalen Bedingungen schwitzt ein erwachsener Mensch etwa einen halben Liter Flüssikeit im Schlaf aus. Diese Flüssigkeit wird von der Matratze aufgenommen – und das jede Nacht. Nachdem das Wasser im Schweiß verdunstet ist, verbleiben Stoffe wie z. B. Schweißkristalle, Fett und Hautpartikel in der Matratze zurück. All dies vereint sich in der Matratze in Kombination mit besten mikroklimatischen Bedingungen zu einem Nährstoffmix, in dem die verschiedenen Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Schimmelpilze, vor allem aber Hausstaubmilben herrlich gedeihen. Allein von den Hausstaubmilben krabbeln in vielen Matratzen bis zu zwei Millionen zwischen den Fasern herum.

Dabei geht gerade von der Hausstaubmilbe ein erhebliches und wenig appetitliches Gesundheitsrisiko aus. Alles, was diese Milben verzehren, muss verdaut und ausgeschieden werden. Genau hier liegt das Problem. Schon nach kurzer Zeit nämlich trocknet der Milbenkot ein und zerfällt in einen pulverförmigen Feinstaub. Dieser Feinstaub wird nun bei jeder Bewegung auf der Matratze aufgewirbelt und vom Menschen eingeatmet.

Abgesehen davon, dass alleine die Vorstellung, Nacht für Nacht Milbenkot einzuatmen, Ekelschauer auslöst, gehören diese Exkremente zur Gruppe der hochallergenen Stoffe. Tatsächlich sind, nach übereinstimmender Aussage von Fachleuten und Ärzten, die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe hauptverantwortlich für das Auslösen der Hausstauballergie, die zu Schleimhautentzündungen, Niesanfällen, Dauerschnupfen und in einigen Fällen sogar zu gefährlichen asthmatischen Reaktionen aber auch zu Ekzem-Reaktionen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte führen kann. Warme Heizungsluft und sparsames Lüften verstärken die Symptome. Betroffene brauchen oft lang, bis sie ihrer Erkrankung auf die Spur kommen. Und dann nehmen die meisten eine Allergie erst einmal auf die leichte Schulter.

Um Abhilfe zu schaffen, bietet sich eine gründliche Tiefenreinigung der Matratze nach dem umweltfreundlichen und materialunschädlichen POTEMA®-Verfahren an. Dieses ist das einzige Verfahren, welches sich weltweit durchgesetzt hat und den Schmutz zuverlässig aus der Matratze entfernt.

Frühjahrsputz-Aktion: Kostenlose Matratzenprobereinigung und 10 % Rabatt

Im Rahmen unserer Frühjahrsputz-Aktion im Monat Mai bieten wir für Interessierte eine   kostenlose Probereinigung an. Dabei wird festgestellt, wie stark die Belastung Ihrer Matratze mit Schmutz und Allergenen ist. Daraus leitet sich dann die Dringlichkeit der Reinigung ab. Die komplette Reinigung der Matratzen kann sofort vor Ort mit einen Rabatt von 10 % durchgeführt werden und Sie sparen sich die Anfahrtskosten.

Terminvereinbarung unter 05474/30 44 97.

Weitere Infos zur Matratzenreinigung finden Sie hier.